Absperrschieber sind klassische Absperrarmaturen die manuell, pneumatisch oder elektrisch betätigt werden. Man findet sie in vielen verschiedenen Anwendungsgebieten. Ob zum sicheren Absperren von Wasser-, Abwasser-, Gas-Leitungen oder als Schüttgut- Absperrschieber – die Präzision und Ausführung der Armatur bestimmt die Qualität und Lebensdauer. Es gibt verschiedenen Typen von Absperrschiebern wie zum Beispiel unsere Keil-Flach-Absperrschieber, Keil-Oval-Absperrschieber und Keil-Rund-Absperrschieber mit Flanschanschluss nach DIN EN, Schweißenden oder -muffen in DIN- oder ANSI-Ausführung. Die Absperrschieber sind je nach Typ und Ausführung in den Nennweiten DN40 bis DN 2000 lieferbar.

Absperrschieber öffnen oder schließen den Rohrdurchfluss komplett. Man spricht hier vom vollem Durchgang. Absperrschieber sind keine Absperrventile, d.h. sie regulieren nicht den Durchfluss, sie stoppen ihn. So lassen sich beispielsweise Wartungs- oder Reparaturarbeiten an dahinter liegenden Armaturen vornehmen. Die Gehäuse Werkstoffe Grauguss GG-25 / EN-GJL 250, duktilem Gusseisen Sphäroguss GGG40 / EN-GJS-400-15 oder Edelstahl versehen die Absperrschieber mit unterschiedlichen Vorteilen für die verschiedensten industriellen Anwendungsbereiche, etwa in Wasser- oder Gasleitungen oder in der chemischen Industrie. Je nach Anwendung ist es wichtig, dass man weichdichtende Absperrschieber und metallisch dichtende Absperrschieber auswählt. Auch die Art der Spindel (außenliegende oder innenliegende Spindel) sind bei der Auswahl von Schiebern genauso zu berücksichtigen wie das Medium, der Nenndruck (PN) und die Betriebstemperatur. Ein weitere Faktor für die Absperrschieber ist der Einbau, hier ist bei Antrieben die Einbaulage zu beachten oder bei Erdeinbau die Länge und Art der Spindel.

Benötigen Sie spezielle Ausführungen oder Anschlüsse für Ihre Absperrschieber? Kontaktieren Sie uns! Wir versorgen Sie auch mit Komplettlösungen rund um Industriearmaturen und Zubehör – flexibel und kompetent!