Glasring - Rohrschauglasarmatur Typ 645 mit Anschlüssen nach DIN 11851

Kurz-Beschreibung: Glasring - Rohrschauglasarmatur mit Anschlüssen nach DIN 11851

Das Herzstück des ACI Rohrschauglases Typ 645 ist ein Glasring aus Borosilikatglas 3.3 oder Acrylglas das zwischen zwei Edelstahllanschen mit Anschlüssen nach DIN 11851 eingefasst ist. Durch diese Bauweise ermöglicht der Typ 645 eine 360°-Beobachtung und Beleuchtung des Prozessmediums.

In der Standardversion wird das Rohrschauglas Typ 645 mit Flachdichtungen aus reinem PTFE bzw. Teflon ausgeliefert, aber auch Weichstoffdichtungen wie EPDM oder NBR haben wir auf Lager. Sollte unser übliches Programm an Dichtungen Ihren Ansprüchen nicht gerecht werden, sprechen Sie uns einfach auf Ihre besonderen Anforderungen an, und wir werden mit Ihnen gemeinsam das perfekte Sondermaterial auswählen.

Als Flanschmaterial setzen wir den hochbeständigen Qualitäts-Edelstahl 1.4404 ein. Diese Flansche werden durch solide Edelstahlschrauben der Güte A4-70 zusammengehalten und abgestützt, um die bestmögliche Lebensdauer der Armatur zu gewährleisten.

Das Schauglas hält bis zu einer Nennweite von DN150 den Nenn-Betriebsdruck von bis zu 16 bar ohne Probleme Stand. Größere Nennweiten sind auf Anfrage möglich.

Da Flansch, Dichtung und Glas genau aufeinander abgestimmt sind, ist das Rohrschauglas Typ 645 nahe zu vollkommen totraumfrei und ist daher auch gut für Anwendungen geeignet, die hohe Ansprüche an Sauberkeit stellen.

Unsere Rohrschaugläser werden in unserer Werkstatt vollständig montiert und einem Drucktest mit dem 1.5-fachen Betriebsdruck unterzogen. Eine Wartung nach der Installation ist üblicherweise nicht notwendig.



Technische Daten

Material:

Flansche: 1.4404 oder 1.4301/7

Schrauben: A4-70

Glas: Borosilikatglas 3.3

Dichtung: Viton, PTFE, EPDM, Graphit oder nach Absprache.


Nennweite:

DN15-150


Nenndruck: PN16



Temperatur:

max. 300°C (je nach Dichtungsauswahl)


Option:

Optionale Ausführungen sind möglich.

Angebot anfordern